Wir wissen heute, dass wir wesentliche Prägungen bereits während der Schwangerschaft, der Geburt und in der frühen Kindheit erhalten. Also in einer Zeit, an die wir uns normalerweise nicht bewusst erinnern. In dieser Zeit werden grundlegende Körpererfahrungen und Gefühle sowie unser späteres Bindungsverhalten geprägt und gespeichert.

Diese Erfahrungen beeinflussen als „Grundmelodie“ unseres Lebens jede weitere Beziehung, ohne dass wir uns dessen bewusst sind.

Bleibt diese Grundmelodie unbewusst und unerlöst, spielen wir sie im späteren Leben immer wieder erneut, sei es in Beziehungen, Lebensübergängen oder Stresssituationen.

In der Körpertherapie ist es möglich, sich mit der angemessenen Sensibilität dieser frühen Zeit zuzuwenden.

Im Köper- bzw. Zellgedächtnis sind alle Erfahrungen abgespeichert.  Deshalb ist es möglich, durch bestimmte Techniken -  vor allem durch Verlangsamung und  Erhöhung der Präsenz im Körper unter Einbeziehung des dazugehörigen Feldes -  Blockaden und Traumen auf körperlicher und seelischer Ebene aufzulösen.

Wenn Sie immer wieder in ähnliche Situationen geraten und nicht wissen warum, wenn Sie einen Lebensübergang nur schwer bewältigen können oder wenn sie in ihrer Partnerschaft oder in der Beziehung zu ihren Kindern in festgefahrenen Mustern hängen, kann diese Therapie sehr hilfreich sein.

 

big_29413189_0_200-142