Kaiserschnitt

Seminar für Frauen mit Kaiserschnittgeburt

Dieses Seminar führen wir immer nach Bedarf durch!

Viele Frauen erleben eine Kaiserschnittgeburt als belastend: Neben den körperlichen Auswirkungen sind es auch die psychischen Verletzungen die oft noch lange nach der Geburt spürbar sind. Frauen berichten über die Traurigkeit eines verhinderten Geburtserlebnisses, Schuld- und Versagensgefühle, Schwierigkeiten in der Partnerschaft oder in der Mutter-Kind Beziehung.

Trotzdem bietet auch ein schwieriges Geburtserlebnis wie andere Krisen die Möglichkeit, als Chance genützt zu werden und gestärkt daraus hervorzutreten.

In diesem Seminar bekommen Frauen die Möglichkeit, ihre Kaiserschnittgeburt zu bearbeiten und sich damit mehr auszusöhnen.
An diesem Wochenende ist Platz, die eigene Geschichte zu teilen und sich vielleicht erstmals verstanden zu fühlen- von Frauen die Ähnliches erlebt haben.
Wir arbeiten mit Gesprächen, Körper- und Entspannungsübungen, kreativen gestalterischen Elementen und Methoden in der Natur. Sie bekommen Informationen zum Thema Kaiserschnitt, Geburt nach Kaiserschnitt oder Narbenpflege. Sie bekommen Tips für Rituale, die Sie zu Hause mit ihrem Kind zusammen oder mit ihrem Partner durchführen können um die Heilung zu unterstützen. Da wir in der Kleingruppe (4-6 Teilnehmerinnen) arbeiten, besteht die Möglichkeit, individuell auf die Bedürfnisse jeder Einzelnen einzugehen.
Es ist nicht von Bedeutung, wie lange die Geburt zurückliegt- ob es einige Monate oder vielleicht Jahre sind.

weitere Infos unter:

www.nach-dem-kaiserschnitt.at

Seminarleiterin:

Mag. Judith Raunig
Kontakt: info@nach-dem-kaiserschnitt.at

„Bei der Geburt gibt es keinen Erfolg und kein Versagen, es gibt nur eine Frau, die ein Kind zur Welt bringt.“
nach Sheila Kietzinger

Mag.a Judith Raunig

Klinische- und Gesundheitspsychologin,
Outdoortrainerin, Mutter von zwei Kindern

Ich bin selbst eine Kaiserschnitt-Mutter. Mein Sohn wurde 2007 durch einen Kaiserschnitt geboren. Viele Fragen haben mich damals beschäftigt: Was hätte ich anders machen können? Wie wird es bei der nächsten Geburt sein? Ich war auch ziemlich enttäuscht, keine “richtige” Geburt erlebt zu haben- diese Geburt auf die ich mich so lange vorbereitet und auch gefreut hatte. Nachdem ich mich einige Zeit mit diesem besonderen Geburtserlebnis auseinandergesetzt hatte, konnte ich letzten Endes meinen Frieden damit finden. 2009 kam meine Tochter durch eine Spontangeburt zur Welt.

Seitdem biete ich Seminare, Beratungen und Fortbildungen zum Thema Kaiserschnitt an. Ich möchte Frauen einen Raum geben, in dem Sie die Gefühle und Gedanken die diese Geburt mit sich gebracht hat, aussprechen können, sich verstanden fühlen und die Möglichkeit haben, ein Stück mehr Frieden mit ihrer Geburt zu finden. Mit meiner Arbeit versuche ich auch, die Sensibilität für das Thema zu erhöhen- denn obwohl es etliche Kaiserschnittmütter gibt, die diese Geburt belastet hat, herrscht leider noch viel Unverständnis dafür, nach dem Motto: “Hauptsache das Kind ist gesund.”
Ich arbeite an vermehrter Vernetzung zwischen den GeburtshelferInnen und an Strategien für eine würdevolle und unterstützende Geburtshilfe, in Kooperation mit Hebammen, ÄrztInnen, PsychologInnen und der Stadt Wien.

Assistenz:

Dipl.-Päd. Gudrun Indlekofer
Körper und Traumatherapeutin (HP)
Mutter einer Tochter

Kontakt: gindlekofer@web.de

Gründerin vom „Zentrum für Geburt und Leben“ in Oberbrunn(Chiemgau) und dem Verein Geburt und Leben e.V.

www.geburt-und-leben.com

Übernachtet werden kann im Zentrum für Geburt und Leben oder im Ort zu günstigen Preisen.